Affen verdienen mehr als Finanzprofis
German English Spanish Portuguese French Dutch Italian Russian Chinese (Simplified) Japanese Arabic

Honorarberatung - Geldanlage ohne Provision - Honorarberater  
 
Start  |   Honorarberatung  |   Warum  |   Referenzen  |   Sparen  |   Einmalanlage  |   Versicherung  |   Service  |   Check  |   Infos  |   TIPPS  |   Empfehlen  | Kontakt  |  
 

Affenstudie : Warum Affen und Katzen mehr Rendite erzielen als Finanzprofis...

Warum Affen als Anleger genauso gut sind wie die Profis

Ein Affe namens Adam Monk hat vor einiger Zeit für mehrere Jahre im Auftrag der Chicago Sun Times als Aktienberater fungiert, indem er seine Tipps im Wall Street Journal mit einem Stift markierte. Erstaunlicherweise stellten sich seine Prognosen oftmals als äußerst gewinnbringend heraus und er war damit sogar erfolgreicher als viele seiner menschlichen Konkurrenten. Dieser Studie zufolge kann also selbst ein Affe, welcher sich lediglich auf tierische Instinkte beruft, bessere Entscheidungen und Ratschläge bezüglich des Aktienmarktes vorweisen, als so mancher professioneller Berater. Dieser versucht mit Hilfe seines Verstands und komplexen Kalkulationen zwar das Gleiche zu erreichen, ist dabei jedoch anscheinend nicht verlässlicher als ein Affe.

Egal ob Affe oder Profi: Der Zufall regiert den Aktienmarkt

Das ernüchternde Ergebnis soll nicht bedeuten, dass die menschlichen Aktienberater schlechter sind als Affen, sondern verweist es viel mehr auf ein anderes Problem: Sie sind schlichtweg nicht besser als tierische Berater wie Adam Monk. Was diese Studie also zeigt, ist wie sehr der Aktienmarkt durch den Zufall eigentlich beeinflusst wird und daher doch eigentlich durch eine eher unberechenbare Natur geprägt ist, in der es immer wieder zu Umschwenkungen kommen kann, die nicht vorhersehbar sind. Dadurch, dass scheinbar der Zufall ein vorherrschendes Element des Aktienmarktes ist, kommt nun einmal mehr die Frage auf, warum man sich also überhaupt auf den Rat eines Profis verlassen und ihm dafür sogar noch eine Menge Geld geben sollte.

Sicheres Anlegen unmöglich? Wie man den Aktienmarkt für sich richtig nutzen kann

Im Wesentlichen deutet die Studie auf ein essentielles Problem des Aktienmarktes hin: So etwas wie sicheres Anlegen ist – einfach ausgedrückt – nicht möglich und es wird sich wohl auch nie ändern. Zudem sind die Ratschläge, die man von Beratern erhält, häufig nicht zutreffend, weil diese Prognosen ebenfalls den Auswirkungen des Zufalls unterliegen und daher noch nicht einmal als hilfreiche Tipps hinsichtlich aktueller Trends angesehen werden können. Wie kann man also die Vorteile, die solche Investitionen mit sich bringen können, auch tatsächlich für sich nutzen bzw. wie würde eine vielversprechende Strategie tatsächlich aussehen? Mit Hilfe unseres Workshops werden wir versuchen, Ihnen mögliche Lösungen nahezulegen, die Ihnen vielleicht einen Vorteil geben.

Artikel der anerkannten Presse als Beweis für die Affenstudie:

Artikel FAZ: HIER KLICKEN

Artikel Westfälische Rundschau: HIER KLICKEN

Artikel Spiegel Online: HIER KLICKEN

…und falls Sie jetzt denken, dass der Affenvergleich etwas weit hergeholt ist, sollten Sie wissen, dass diese Studien regelmäßig mit verschiedenen Tieren wiederholt werden. Ganz aktuell zeigt eine Katze namens “Orlando”, dass die überhöhten Kosten für die Finanzprofis nicht gerechtfertigt sind.

Artikel im Guardian : HIER KLICKEN (englisch)


Honorarberater - Honorarberatung Landshut Finanzberatung ohne Provision Landshut Unabhängige Finanzberatung Landshut


Vorname und Nachnahme:
Telefon nur Ziffern 0 bis 9:
Rückruf wann? Mitteilung: